RESEARCH GROUP COMPUTED TOMOGRAPHY

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES UPPER AUSTRIA - RESEARCH & DEVELOPMENT LTD.

Zerstörungsfreie Prüfung und Tomografie Plus

K-Projekt ZPT+: September 2014 - August 2018 

Über eine Laufzeit von 4 Jahren arbeiten 19 Partner an der Weiterentwicklung der zentralen zerstörungsfreien Prüfverfahren (ZfP) - industrielle Computertomographie (CT) und Laser Ultraschall (LUS) - für die Inspektion und Charakterisierung von Verbundstoffen und Hybridbauteilen.

Das neue K-Projekt für zerstörungsfreie Prüfung und Tomografie Plus (ZPT+) ist eine Weiterentwicklung des zuvor sehr erfolgreich abgeschlossenen K-Projekts ZPT, welche auf die bereits etablierte Wissensbasis aufbaut. Durch die Konzentration auf die modernsten Anwendungen, neu identifizierte Industrieanforderungen und der wissenschaftlichen Expertise ist ZPT+ der nächste große Schritt vorwärts.

Demnach liegt das Hauptaugenmerk der Forschung auf den ZfP-Methoden Röntgen-Computertomographie (XCT) und Laser-Ultraschall (LUS) für Verbundstoffe und Hybridbauteile. Andere ZfP-Methoden werden jedoch für spezifische Studien herangezogen. Als Kernbereiche wurden die folgenden Forschungsfelder für dieses Projekt definiert:

  • Die genaue Extraktion von quantitativen Materialdaten aus den ZfP-Messungen,
  • in-situ ZfP-Methoden,
  • multi-modale Ansätze und
  • die Kombination von quantitativer zerstörungsfreier Prüfung (ZfP) mit Simulation.
 

Projekt-ZPT FH-Nanotom

Motivation

Kontinuierliche Verbesserung der Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit von industriellen Produkten, die Reduktion von Kosten und die Einführung von neuen komplexeren Produkten, Materialien und Technologien sind zentrale Bedürfnisse der Industrie. Diese Marktanforderungen können nur mit Hilfe von zerstörungsfreien Prüfmethoden bewältigt werden und einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für die beteiligten Industriepartner schaffen.

Forschungsfelder

Das ZPT+ Projekt gliedert sich in 3 Forschungsfelder:

  • Area 1 - Neue Ansätze für die Röntgen-CT und Ultraschallverfahren
  • Area 2 - ZfP für die 3D-Mikrostruktur und Eigenschaften von Strukturmaterialien
  • Area 3 - Strategische Projekte und Technologietransfer

Teilprojekte

  • Schnelle Inspektion und Metrologie mit Röntgen Computertomographie
  • Laser Ultraschall als Werkzeug für die Charakterisierung von Mikrostrukturen
  • 3D-Mikrostruktur-, Fehler- und Schadensuntersuchungen an Polymersystemen
  • 3D-Mikrostruktur und thermomechanische Untersuchungen von strukturellen Metallen
  • Multimodale Ansätze zur Charakterisierung mikrostruktureller Entwicklung
  • NDT Simulation und neue Datenverarbeitungsmethoden
  • Technologietransfer & Bildungsprogramm

Fördergeber

  • Österreischischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)
  • Land Oberösterreich (LOÖ)
  • Land Steiermark

Kontakt

Projektleitung: Johann Kastner 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Tel.: +43 50804-14110 
Homepage: www.nondestructive.at

Projekt-ZPT Logo

 

Partner

Wissenschaftliche Partner

  1. FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH, CT-Forschungsgruppe
  2. RECENDT GmbH
  3. TU Wien, Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie
  4. Fraunhofer-Gesellschaft, Institut für Keramische Technologien und Systeme, Institutsteil Material Diagnostik (IKTS-MD)

Firmenpartner

  1. BMW Motoren Gesellschaft m.b.H
  2. Böhler Edelstahl GmbH & Co KG
  3. Böhler Schmiedetechnik GmbH & Co KG
  4. Borealis AG
  5. Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH
  6. Delphi Automotive Systems Austria GmbH
  7. "EKB" Elektro- u. Kunststofftechnik Gesellschaft m.b.H.
  8. FACC Operations GmbH
  9. Fronius International GmbH
  10. Kolbenschmidt GmbH
  11. Österreichische Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung
  12. Forward Engineering GmbH
  13. voestalpine Stahl Donawitz GmbH
  14. voestalpine Stahl GmbH
  15. ZF Friedrichshafen AG

 

 
Aktuelle Seite: Home Forschung Projekte K-Projekt ZPT+